Happy Birthday!

Jim Murdock’s Pub feiert dritten Geburtstag und ich finde, dass das ein Grund zu großer Freude ist. Deshalb: Herzlichen Glückwunsch!

Ich selber besuche diese Lokalität seit etwa zwei Jahren und sechs Monaten, wobei ich mich über das erste halbe Jahr, das ich verpasst habe, noch heute ärgere. Denn wenn wir mal davon ausgehen, dass jede Stunde, die wir bei Jim verbringen, eine Glücksstunde ist und wir uns – vorsichtig geschätzt – pro Woche fünf Stunden dort aufhalten, dann habe ich in der Anfangsphase 130 Stunden verpasst. Das sind fünfeinhalb Tage. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr genau, was ich an diesen fünfeinhalb Tagen gemacht habe, aber weil es mir nicht mehr in Erinnerung ist, war es wohl nichts Besonderes. Ich habe ganz offensichtlich die Zeit verplempert.

Das passiert mir jetzt natürlich nicht mehr. Fünf Stunden pro Woche macht ungefähr zehn Bier von Montag bis Sonntag – auch vorsichtig geschätzt. Das klingt im ersten Moment nicht viel, ergibt zusammen gerechnet über zweieinhalb Jahre aber doch eine ganze Menge. 1300 mal 0,5 Liter sind 650 Liter. Das entspricht immerhin der Füllmenge von fünf handelsüblichen Badewannen. Fünf Badewannen voller Bier, die Jim reich und mich glücklich gemacht haben.

Wenn das so weiter geht, dann rechne ich zum 10-jährigen Jubiläum wohl in Schwimmbädern voller Gerstensaft und habe vor lauter Glück ein Dauergrinsen im Gesicht. Darauf und auf die 32 Badewannen bis dahin freue ich mich schon heute. Und falls Sie jetzt gerade am Rechnen sind: Während der Entsorgung dieser 32 Badewannen  kann man auf der Toilette an der Wand 2560 Witze lesen, vorausgesetzt, sie werden wöchentlich gewechselt. Das wird ein Spaß! Aber, Jungs, Vorsicht beim Schenkelklopfen …

Peter Hummel

 

P.S. Übrigens feiert nicht nur Jims Pub Geburtstag, sondern er selber auch. Am 1. Mai! Seid ihr bereit für ein Ständchen? Also los. Mick, hol die Gitarre! – Und jetzt, eins, zwo: Happy Birthday to you …!  

Categories: peter's pub poetryTags: , , ,